Apenheul

Eindrucksvoll, spannend und lehrsam...
Machen Sie Bekanntschaft mit den Affen in den Wäldern von Apenheul!


Orang Utan
Orang Utan mit Baby Foto: Apenheul

Es gibt weltweit keinen Zoo, in dem Sie die Affen so natürlich erleben wie in Apenheul. Ungefähr 30 verschiedene Arten leben hier wie in Freiheit. Die Tiere tollen durch den Wald, mischen sich hier und da unter die Besucher. Ohne Zaun, ohne Gitter... Wie in der freien Natur, wollen die Affen auch in Apenheul alles entdecken und ausprobieren. Sie hecken untereinander Streiche aus - und haben manche Überraschung für die Besucher in petto.

Apenheul ist 12ha groß und besteht aus einigen großen Inseln und verschiedenen Waldstücken für die Affen. Im Westen von Apeldoorn gelegen bietet es mit seiner waldreichen Umgebung das perfekte zuhause für ungefähr 400 Affen. Von winzigen Zwergseidenäffchen, den Schabernack treibenden Totenkopfäffchen, den sonnenanbetenden Lemuren, bis zu den bedachtsamen Orang-Utans und den imposanten Gorillas – Apenheul und seine Bewohner werden Sie faszinieren!


Affen in der freien Natur - Foto: Apenheul

Verstreut im Park gibt es einige Stellen, an denen die Affen regelmäßig ihr Futter bekommen - jedes Mal wieder ein Erlebnis! Von überall her kommen die Affen aus dem Gebüsch, während deren Pfleger den Besuchern alles Wissenswerte über das Leben und Verhalten der Tiere berichten. Sie finden die Fütterungszeiten sowie einen Lageplan im Infoblatt, das Sie am Eingang von Apenheul erhalten. Der Kommentar ist auf Niederländisch, aber scheuen Sie sich bitte nicht, die Tierpfleger nach der Fütterung mit all ihren Fragen zu bestürmen!

Wetter

Von April bis November sind die Affen prinzipiell jeden Tag draußen im Freien. Während eines Wolkenbruchs suchen sie rasch ein geschütztes Plätzchen auf, um kurz danach wieder im Wald herum zu turnen. Ist es kälter als 10° C oder regnet es unaufhörlich stark, bevorzugen die meisten Affen ihre trockenen Innengehege. Für Besucher sind sie dann nicht alle zu sehen, und Apenheul zeigt sich bei so einem Wetter ehrlich gesagt nicht von seiner besten Seite. Bei Schlechtwetter können die Gorillas, Bonobos, Orang-Utans und einige andere Affenarten in ihren Innengehegen beobachtet werden. Und auch das kann sehr nett sein!

Hausregeln und Affentaschen

Die Affen, die in Apenheul frei zwischen den Menschen leben, sind von Natur aus freundlich gesinnt und so auch für Kinder ungefährlich. Dennoch sollte sich jeder Besucher an unsere Hausregeln halten. So ersuchen wir die Besucher, die Tiere absolut nicht zu füttern, nicht anzufassen und auch nicht zu locken. Nur dann fühlen sich die Affen wohl und lassen sich mit Vergnügen aus nächster Nähe bewundern. Kleinere Gepäckstücke sowie den Inhalt Ihrer Jacken- und Hosentaschen dürfen Sie ausschließlich in speziellen „Affentaschen“ mitnehmen. Durch deren besonderen Verschluss können die Affen diese Taschen nicht öffnen. Affentaschen werden beim Apenheul-Eingang verliehen. Sie können Ihr Gepäck dort auch sicher in einem Schliessfach verstauen.

Botschafter des Regenwaldes

Das Fortbestehen von Affen in der Natur ist abhängig davon, dass wir Menschen vorsichtig umgehen mit ihrem natürlichen Lebensraum, dem tropischen Regenwald. An vielen Wochenenden und Feiertagen gibt es im Park besondere Aktivitäten, wobei Kinder, aber natürlich auch Erwachsene, auf spielerische Art mehr Information über Affen und den Regenwald bekommen. Und Apenheul beschränkt sich nicht nur das Information: ein Teil des Eintrittsgeldes, dass Sie an der Kassa bezahlen, geht über die Stiftung APCT (Apenheul Primate Conservation Trust) an Schutzprojekte für Affen in der Wildbahn.

Öffnungszeiten

Apenheul ist von 30. März bis 26. Oktober täglich von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.
Der Zoo ist täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, im Juni und August sogar bis 18.00 Uhr, geöffnet.

Preise

Erwachsende: 19,75 €

Kinder (3-12 Jahre): 17,50€

Kinder (0-2 Jahre): FREIER EINTRITT

Adresse

Affenpark Apenheul
L.C. Wilslaan 21-31
7313 HK Apeldoorn
Tel: 0031 (0)55 3575757
Website: www.apenheul.nl
E-mail: office@apenheul.nl

Hat dir diese Seite weitergeholfen?
Anzeige schalten |
|
Merkliste (0)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Unsere technische Abteilung wurde informiert.